„Digitalpakt Alter” – eine Forderung der BAGSO zum 8. Altersbericht der Bundesregierung

Veröffentlicht von

„Wir müssen nicht fragen, ob die Älteren reif für das Internet sind, sondern, ob das Internet reif für die Älteren ist.“ (Prof. Dr. Dr. h. c. Ursula Lehr, Bundesministerin a.D. und BAGSO-Ehrenvorsitzende)
Am 12.08.2020 wurde der Achte Altersbericht der Bundesregierung mit dem Titel „Ältere Menschen und Digitalisierung“ in Berlin vorgestellt. In der Pressemitteilung der BAGSO wird diesbezüglich ein „Digitalpakt Alter” gefordert und entlang der Bedeutung der Digitalisierung für das Leben älterer Menschen erläutert. Eine per Link integrierte, ausführliche Stellungnahme rückt dabei Aspekte wie Digitalisierung oder Lernen und Bildung im Alter in den Fokus. Ebenso wird die kommunale Perspektive beleuchtet. Denn die Kommunen haben eine zentrale Verantwortung für die Daseinsvorsorge der Menschen, und ein Großteil der älteren Menschen lebt in Deutschland vornehmlich im ländlichen Raum.

Download: Stellungnahme der BAGSO zum Achten Altersbericht der Bundesregierung

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.