Online-Abstimmungen mit Pollunit durchführen

In digitalen Arbeitsprozessen sind Umfragen und Abstimmungen nicht mehr wegzudenken. In einigen Situationen, in denen es um eine personenbezogene Abstimmung geht, kommen die Organisator*innen nicht daran vorbei, Benutzerkonten für die Stimmberechtigten zu erstellen, oder einen Voting-Dienst zu nutzen, mit dem persönliche Einladungen möglich sind.

Diese Funktionen und viele mehr, wie beispielsweise Voting-Ablaufdatum, Passwortschutz, Bestätigungsmail etc. bietet der Münchener Anbieter pollunit.com. Der angebotene Gratisaccount verfügt über eingeschränkte Funktionen sowie über ein Branding des Anbieters, die kostenpflichtigen Tarife werden bei jährlicher Zahlung stark rabattiert. So bietet beispielsweise der Premium-Tarif für derzeit 24 EUR im Jahr eine werbefreie skalier- und anpassbare Umfrageoption für bis zu 200 Personen.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist es neben einer klassischen Abstimmung (Text, Datum, Termin, Zeitraum) möglich, über freie Tabellen, ein Brainstorming oder auch Fotos abzustimmen, alles recht intuitiv mit einem gut erreichbaren deutschsprachigen Support. Ich persönlich habe Pollunit öfter als Auswertungstool für meine Online-Events oder als Question and Answer Tool während einer Veranstaltung genutzt. Sehr positiv ist hierbei die Anzahl der wählbaren Optionen für eine Umfrage / Abstimmung aufgefallen.

4 Kommentare

  1. Hi Tobias,

    klingt interessant. Macht das auch bei geheimen Personalwahlen Sinn? Wir müssen unsere Dekanewahl im März digital anbieten.

    LG Christian

  2. Hallo Tobias x (den Nachnamen weiß ich leider nicht merh),

    ich habe heute und am Montag an einem webninar Digitale Bildung und Beratung für Familien teilgenommen.
    Dabeibei wurde aud das Barcamp diegitale Bildung hingewiesen. Wenn ich das anklicke, erschient allerdigs kein Inhalt Tagesabkauf bzw. workshop Plan. Wissen Sie wann das eingestellt wird oder ich habe mich evtl nur blöd angestellt?)
    Sorra, dass ich auf dem Weg Kontakt aufnehme, hatte keine eMail Anschrift.
    angenehme Zeit
    Jürgen Findeiss

Schreibe einen Kommentar